Nordische Krimis (Website for sale. Please use the contact form if you are interested. Webseite zu verkaufen. Bei Interesse bitte das Kontaktformular benutzen.)

Der Grenzgänger fi

Matti Rönkä

 

Erschienen: grafit (2007)
Original: Tappajan näköinen mies (2002)
Aus dem Finnischen: Gabriele Schrey-Vasara
ISBN: 3-894-25652-4 (hc)

Der Grenzgänger Taschenbuch Cover

Besprechung von nordische-krimis.de

Der Grenzgänger von Matti Rönkä ist ein kurzes aber dafür umso spannenderes Lesevergnügen. Alles dreht sich um den russicher Imigranten Viktor Kärppä, der so eine Art Privatdetektiv ist. Sein Umfeld und seine Vergangenheit lassen ihn immer wieder den Pfad der Tugend verlassen. Dank guter Verbindungen meistert er aber so manche Hürden.

Sein Auftrag, eine vermisste Frau zu suchen, beginnt als Routinejob, zieht doch bald weite Kreise. Anders als bei z.B. der Kriminalkommissarin Maria Kallio (Leena Lehtolainen) geht es in Der Grenzgänger Schlag auf Schlag. Es gibt keine langatmigen Beschreibungen von Gefühlszuständen oder gesellschaftskritische Einsichten. Trotzdem ist Der Grenzgänger nicht oberflächlich. Matti Rönkä vermag in wenigen Sätzen das Wesentliche zu sagen.

Eine schöne Abwechslung auch wenn ich persönlich die ausführlichen Beschreibungen eines Håkan Nesser oder Åke Edwardson genauso gerne mag. Die ca. 220 Seiten des Buches lesen sich wie im Flug und man wünscht sich bald mehr von Viktor zu erfahren. Den finnischen Krimipreis 2006 hat Matti Rönkä für Der Grenzgänger zurecht erhalten.

Kurz: Schnelle und präzise Krimizwischenmahlzeit

-mwk

Klappentext

Viktor Kärppä ist russischer Emigrant – und ein Mann mit vielen Fähigkeiten. Da sein Diplom der St. Petersburger Sportakademie in Finnland nichts wert ist und er seine kurze Karriere beim KGB geheim halten will, hat er in Helsinki ein Detektivbüro eröffnet. Viktor nimmt Aufträge aller Art an und dient vielen Herren auf beiden Seiten der finnisch-russischen Grenze.

Für den Antiquar Aarne Larsson soll er dessen Ehefrau Sirje finden, die spurlos verschwunden ist. Ein Routineauftrag, denkt Viktor. Doch die Suche nach der jungen Frau stört die Kreise gnadenloser Gangster. Denn bald stellt sich heraus, dass Sirje die Schwester des estnischen Drogenkönigs Jaak Lillepuu ist. Lillepuu scheint hinter dem Einbruch in einer Lagerhalle zu stecken, in der russisch-karelische Schmuggelware aufbewahrt wird.

Will der Este seinen Tätigkeitsbereich nach Finnland ausdehnen? Und hat das Verschwinden seiner Schwester etwas damit zu tun? Viktor gerät in das Fadenkreuz russischer Spione und estnischer Schmuggler. Als wäre das nicht genug, muss er noch um das Leben seiner Mutter bangen.

Ausgezeichnet mit dem Finnischen Krimipreis und dem Deutschen Krimipreis 2008.

Matti Rönkä Krimis

Viktor Kärppa Krimis: Der Grenzgänger - Bruderland

Finnische Autoren

Nordische Krimis von Nordische-Krimis.de
web640