Nordische Krimis (Website for sale. Please use the contact form if you are interested. Webseite zu verkaufen. Bei Interesse bitte das Kontaktformular benutzen.)

Wer sich nicht fügen will fi

Leena Lehtolainen

Erschienen: Kindler (2007)
Original: Rivo Satakieli (2006)
Aus dem Finnischen: Gabriele Schrey-Vasara
ISBN: 3-463-40505-9

Wer sich nicht fügen will - Cover

Besprechung von nordische-krimis.de

Endlich ist er da, der neue Fall von Kommissarin Maria Kallio der Mordkommision in Espoo in Finnland. Als treuer Fan aller in Deutschland erschienenen Fälle konnte ich es kaum erwarten loszulesen. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Waren einige der früheren Werke doch zeitweise nur für Fans der melancholischen Winterstimmung Finnlands geeignet, so kommt "Wer sich nicht fügen will" spannend und kurzweilig daher. Klar, die Finnischen Namen sind immer noch gewöhnungsbedürftig, aber der neuste Fall von Maria Kallio ist klar strukturiert und man kann trotz der Namen immer gut folgen. Ein echter Fortschritt für alle die nordische Krimis vorrangig zur Entspannung lesen.

Die Handlung des Krimis schlägt einen Bogen von Prostitution, über eine Fernsehshow hin zur Politik. Ein Schelm der Absicht dahinter vermutet. Der Fall wird logisch hergeleitet; ja eigentlich fragt man sich warum man da nicht selber drauf gekommen ist.

Einen kleinen Lapsus gibt es zu Anfang als Maria Kallio einige Pin-Nummern ausprobiert, um an den Inhalt eines Handies zu kommen. Sollte dieses sich nicht nach drei falschen Pins sperren. Naja, schriftstellerische Freiheit.

Auf den letzten Seiten gibt es eine ziemlich schockierende Aktion des Mörders. Ich bin jetzt auf jeden Fall noch mehr gespannt wie es im nächsten Krimi von Leena Lehtolainen weitergeht. Auch in das Privatleben der Kommissarin gibt es wieder einige Einblicke zur Auflockerung der Geschichte. Bei mir ist auf jeden Fall wieder die Lust erwacht Finnland einen Besuch abzustatten, wenn es auch nicht Espoo, mehr oder weniger ein großer Vorort Helsinkis, sein muss.

Kurz: Sehr lesenswert.

- mwk

Teaser

Maria Kallio ist noch Leiter des Gewaltdezernats bei der Kripo in Espoo. Ihr Vorgesetzter ist gerade beurlaubt und besucht seine Tochter in Kanada. Mangels Vertretung, darf Maria dann direkt dem stellvertretendem Polizeidirektor berichten, ein Umstand, der weder ihr noch ihm Freude bereitet.

Innerhalb weniger Seiten sind alte Fans der Kallio-Reihe nicht nur auf dem neusten Stand, was die Karriere und das Privatleben unserer Heldin angeht, sondern auch mitten im ersten Fall.

Eine mit schweren Schnittwunden übersäte Frau wird ins Krankenhaus eingeliefert. Das Äußere läßt die Vermutung zu, dass es sich um eine Prostituierte handelt. Mangels verfügbarem Übersetzer, macht sich Maria selbst daran die Verwundete zu interviewen, aber diese schweigt hartnäckig.

Wieder zu Hause, will Kallio es sich gerade so richtig mit ihrem Antti gemütlich machen, als sie im Fernsehen mitbekommt, dass ein Mord bei einer Talkshow passiert ist. Auch diesmal handelt sich um eine Prostituierte. Schade, Antti...

-rr

Leena-Lehtolainen-Krimis

Maria Kallio: Alle singen im Chor - Auf die feine Art - Kupferglanz - Weiß wie die Unschuld - Die Todesspirale - Der Wind über den Klippen - Wie man sie zum Schweigen bringt - Im schwarzen See - Wer sich nicht will
Weitere Krimis: Zeit zu sterben - Du dachtest, du hättest vergessen

Finnische Autoren

Nordische Krimis von Nordische-Krimis.de
web640