Nordische Krimis (Website for sale. Please use the contact form if you are interested. Webseite zu verkaufen. Bei Interesse bitte das Kontaktformular benutzen.)

Nachtschatten fi

Pentti Kirstilä

 

Erschienen: grafit (2005)
Original: Jäähyväiset rakkaimalle (1977)
Aus dem Finnischen: Gabriele Schrey-Vasara
ISBN: 3-89425-548-X (tb)

Nachtschatten Cover

Besprechung von nordische-krimis.de

Nachtschatten von Pentti Kirstilä wurde schon 1977 in Finnland veröffentlicht und erst 2005 vom Grafit Verlag ins Deutsche übersetzt. Und das hat sich voll und ganz gelohnt.

Der Krimi beginnt mit der Frage "Was ist die beste Art zu sterben?" des Ich-Erzählers. Im ersten Teil glaubt man den Ich-Erzähler ganz gut kennen zu lernen. Trotzdem gibt es im Teil zwei schon bald eine Überraschung zu dessen Person - zumindest ich war überrascht was wohl vom Autor auch so beabsichtigt ist.

Ab dem zweiten Teil folgt Nachtschatten dem normalen Erzählschema eines Kriminalromans. Zu Beginn wird die Zeit etwas zurück gedreht und man liest die Ereignisse aus einer anderen Sicht. Kirstilä gelingt es dabei den Leser ungemein zu fesseln.

Warum das Ganze? Warum hat der Ich-Erzähler den Täter nicht verraten? Man kann gar nicht anders als immer weiter zu lesen. Im Dritten Teil - nach 239 Seiten Grübeln - kommt die Auflösung in Form eines Briefes, der alles aufklärt. Ganz und gar logisch und verständlich. Eigentlich alles ganz einfach. Warum ist man darauf nicht selber gekommen? Ganz einfach, weil Kirstilä es meisterlich versteht Dinge auszulassen oder Details so zu beschreiben, dass man sie überliest.

Fazit: Obwohl Nachtschatten schon alt ist muss man ihn einfach gelesen haben.

- mwk

Klappentext

Ein bizarres Schauspiel im nächtlichen Tampere: Ein Mann schlitzt einer Frau die Kehle auf und verschwindet im Dunkel. Ein Schock für den Zeugen, der die Tat beobachtet hat, denn er erkennt in Täter und Opfer zwei Bekannte.

Anstatt die Polizei zu informieren, beschließt der heimliche Beobachter, sein Wissen für eigene Zwecke zu nutzen.

Kommissar Lauri Hanhivaara, der in dem Mordfall ermittelt, steht vor einem Rätsel: Er verdächtigt Antti Koski, seine Exfrau umgebracht zu haben, doch der präsentiert ein Alibi.

Pentti Kirstilä Krimis

Lauri Hanhivaara: Nachtschatten - Tage ohne Ende - Schwarzer Frühling - Klirrender Frost

Finnische Autoren

Nordische Krimis von Nordische-Krimis.de
web640